Jetzt erst recht: Die VDRJ-Columbus-Journalistenpreise 2020

2019 (im Bild) verlieh die VDRJ ihre Columbus-Journalistenpreise zuletzt „in echt“ während der ITB, 2020 jedoch entfiel die Messe und damit die Preisverleihung pandemiebedingt. 2021 gab es, ganz zeitgemäß, virtuelle Lösungen, die auf dem VDRJ-YouTube-Kanal zu sehen sind. (Foto: Messe Berlin)

Es war ein Jahr der Ausnahmen und gerade deswegen war es auch ein Jahr der journalistischen Qualität. Die VDRJ hat sich, trotz oder gerade wegen der schwierigen Bedingungen, dazu entschlossen, die Columbus-Journalistenpreise 2020 zu vergeben – und ganz bewusst zusätzlich einen Sonderpreis zu verleihen. 

Von Rüdiger Edelmann,
1. Vorsitzender und Sprecher der VDRJ

Das vergangene Jahr war geprägt von heftigen Einschnitten in der Tourismusbranche, aber auch bei uns Reisejournalisten. Auch wenn Aufgeben erst einmal keine wirkliche Option war und ist, mussten wir innerhalb der Vereinigung zur Kenntnis nehmen, dass sich die Arbeit im Reisejournalismus noch einmal verschlechtert hat. Diesmal waren und sind es Fakten, gegen die sich kaum argumentieren lässt. 

Alle waren und sind getroffen, auch diejenigen, mit denen wir sonst gerne streiten um den Abbau von Arbeitsplätzen und Aufträgen für freie Mitarbeiter. Eine Branche am Abgrund zieht andere Bereiche mit: Verlage, Zeitschriften, Reiseseiten, das Anzeigengeschäft, die Etats für journalistische Berichterstattung. 

Zeichen setzen

Genau in dieser Situation haben wir uns gesagt, dass wir Zeichen setzen müssen. Zeichen, dass der gute Reisejournalismus nicht tot sein darf, nicht tot ist und weiterleben muss. Das war die Initialzündung dafür, auch für den wahrlich schwierigen Jahrgang 2020 trotz alledem unsere Journalistenpreise zu vergeben. 

Wir sollten recht behalten. Die Einreichungen für den Autorenpreis (Print & Online) waren zufriedenstellend. Die Bewerbungen um Radiopreis (Radio & Podcast) sowie Filmpreis (Kino, TV und Online) erreichten neue Rekorde. Die Mitglieder der Radiojury zum Beispiel hatten die Aufgabe sich durch knapp 24 Stunden Audiomaterial durchzuhören. Das war und ist der Beleg, dass guter Reisejournalismus weit vom Tod entfernt ist. Teilweise musste man sich neue Absatzquellen suchen, die Zahl von Online-Veröffentlichungen steigt von Jahr zu Jahr, gleich ob Text, Ton oder bewegtes Bild. 

Unsere Branche mag im Umbruch sein, gleichwohl hat sie nicht an Relevanz und Qualität eingebüßt. So sind wir glücklich, dass wir auch für das schwierige Pandemie-Jahr unsere Preise vergeben haben. 

Ein Sonderpreis

Darüber hinaus hat sich die VDRJ entschlossen, für das Jahr 2020 einen Sonderpreis zu vergeben. Die Reisebranche und auch wir Journalisten haben die Informationsdichte des vergangenen Jahres hauptsächlich durch die Arbeit der Fachmedien verarbeiten können. 

Matthias Gürtler (li.), Chefredakteur touristik aktuell, und Klaus Hildebrandt, Chefredakteur fvw | TravelTalk, werden stellvertretend für alle Fachpresse-Kollegen für ihre Arbeit im Ausnahmejahr 2020 mit einem VDRJ-Columbus-Sonderpreis ausgezeichnet. (Fotos: fvw | TravelTalk, touristik aktuell)

Durch die Ehrung der Chefredakteure der beiden am längsten etablierten Fachzeitschriften, fvw | TravelTalk (Anfänge 1967) und touristik aktuell (gegründet 1969), möchten wir ein Licht darauf werfen. Trotz weggebrochener Anzeigen und zeitweise ausgesetzter Print-Ausgaben haben beide Medien unter ihren Chefredakteuren vorbildlich sachlich und gut informiert die Reisebranche über die Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten, Wissenslücken geschlossen und Unsicherheiten verringert. Außerdem haben die Redaktionen die „Aufschrei“-Aktionen der Branche medial begleitet sowie durch eigene Aktionen und vorwärts gerichtete Berichte versucht, die Stimmung in der gebeutelten Tourismusbranche hochzuhalten.

Deshalb zeichnen wir Matthias Gürtler und Klaus Hildebrandt stellvertretend für alle Fachpresse-Kollegen aus. Sie erhalten den Sonderpreis 2020 für ihre Teams sowie andere anerkannte Kollegen. Beide sind dafür zudem besonders geeignet, weil sie sich über Jahrzehnte ein Profil als anerkannte und geschätzte Fachjournalisten erarbeitet haben.

Alle ausgezeichneten Beiträge der regulären Columbus Journalistenpreise der VDRJ für das Erscheinungsjahr 2020 für Text, Radio sowie Film sind hier auf einen Blick zum Nachlesen, Reinhören und Anschauen online verfügbar.

Wir danken den Sponsoren der Columbus-Journalistenpreise 2020

Verwandte Artikel:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*