Regeln für PR-Fachleute

PR-Fachleute
in der VDRJ erkennen
folgende Grundsätze an:

1. Wir verstehen uns als partnerschaftliche Dienstleister, die Journalisten bei einer fachkundigen Auseinandersetzung mit touristischen Themen unterstützen.

2. Wir setzen uns für journalistisch relevante Informationen und Informationswege ein.

3. Wir behandeln Fachjournalisten gleich und fair; egal, ob freiberuflich oder festangestellt; egal, ob für Print- oder elektronische Medien tätig – und unabhängig von der Auflage bzw. Verbreitung.

4. Wir stimmen den Verteiler für Presseaussendungen grundsätzlich mit den journalistischen Empfängern ab und beachten die Empfehlungen der VDRJ bezüglich Inhalt und Form.

5. Wir beantworten Presseanfragen schnell, sachlich und zitierfähig.

6. Wir kommunizieren offen, ehrlich und wahrhaftig Situationen, die keine oder eine verspätete Antwort mit sich bringen.

7. Wir laden rechtzeitig zu Informationsreisen ein und sorgen für ein journalistisch interessantes Programm mit genügend Raum für Eigenrecherche.

8. Wir setzen uns bei unseren Auftraggebern dafür ein, Recherchereisen grundsätzlich vom / bis zum Wohnort des Journalisten zu organisieren.

9. Bei Einladungen vermeiden wir schon im Vorfeld durch die geeignete Wahl des Verteilers Überbuchungen. Müssen wir Journalisten wegen Überschreitens der Kapazität innerhalb des Rücksendezeitraums wieder ausladen, so erfolgt dies unverzüglich und auch unter aufrichtiger Nennung der Entscheidungsgründe.

10. Wir geben teilnehmenden Journalisten unmittelbar nach Ende der Anmeldefrist eine verbindliche Zusage. Sollte die Reise zu einem späten Zeitpunkt seitens des Einladers abgesagt werden, bemühen wir uns, unter Umständen bereits erfolgte materielle Eigenleistungen der Journalisten zu erstatten.

11. Wir akzeptieren fachlich und sachlich fundierte Kritik und suchen das erläuternde und vertiefende Gespräch.

12. Wir distanzieren uns von allen Methoden unlauterer Einflussnahme.

13. Wir akzeptieren den Wunsch der Journalisten, Kontakte auf einen angemessenen Umfang zu beschränken.