Leitbild der VDRJ

Leitbild der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten

verabschiedet auf der Mitgliederversammlung 2016 in Bad Wörishofen

1.
Die VDRJ ist die Berufsvereinigung der deutschsprachigen Reisejournalisten. Der Beruf, der im Zentrum unserer Vereinigung steht, sichert den Informationsfluss in der demokratischen Gesellschaft. Er ist wichtige Basis der freien öffentlichen Meinungsbildung und liefert dem Konsumenten Information und Entscheidungshilfe. Dieser Verantwortung werden wir durch gemeinsame Werte in Wort und Tat gerecht.

2.
Die VDRJ ist die treibende Kraft, die Freiheit und Unabhängigkeit des Reisejournalismus sowie der reisejournalistischen Arbeit zu sichern. Sie fördert das Ansehen, die Entwicklung und die Qualität des Reisejournalismus und zielt darauf, zu diesem Zweck, die besten Köpfe der Branche zu versammeln. Den medialen Wandel und die Folgen der Digitalisierung auf unseren Beruf betrachten wir nicht als Untergang, sondern als spannende Herausforderung, der wir uns mit unserer Kompetenz und unserem Wertegerüst stellen.

3.
VDRJ-Mitglieder betreiben oder unterstützen einen Reisejournalismus, der folgende Eigenschaften anstrebt:

Er ist …

…kompetent:
journalistisch wie touristisch sach- und fachkundig, sorgfältig und gewissenhaft.

…fair:
gegenüber Konsumenten, Branche, Kollegen, Informanten, Kunden.

…unabhängig:
von Interessen der Industrie und derer, über die wir berichten: Veröffentlichungen sind nicht durch private oder geschäftliche Interessen Dritter oder durch persönliche und wirtschaftliche Interessen beeinflusst.

…transparent:
hinsichtlich Finanzierung, Quelle, Entstehungsgeschichte und eigenen Geschäftsbeziehungen in die Branche, über die wir berichten.

…professionell:
das heißt beruflich. Natürlich gibt es Menschen, die – mit hoher Qualität – hobbymäßig Reisetexte, -fotos oder -filme erstellen. Unsere Gesellschaft braucht aber die kontinuierliche, verlässliche und unabhängige Berichterstattung über das Thema und die kann es auf Dauer nicht kostenlos geben. Sie erfordert zudem eine entsprechende Ausbildung und ständige Fortbildung.

4.
VDRJ-Journalisten können auch Auftragsarbeiten (aus Reiseindustrie und -PR) ausführen. Dafür gelten die aufgezählten Eigenschaften der Leitlinie 3.

5.
VDRJ-Journalisten sollen keine PR-Tätigkeit ausüben, also keine interessensgeleitete Kommunikation gegenüber der Öffentlichkeit organisieren. Umgekehrt sollen PR-Fachleute nicht nebenher als Journalisten arbeiten.

6.
PR-Fachleute, die den Reisejournalismus und die o.g. Werte unterstützen, sind in der VDRJ hochwillkommen. Sie organisieren sich unter dem Dach der VDRJ in einer eigenen Arbeitsgruppe.

7.
Unser Umgang miteinander ist, in Kenntnis von Konkurrenz und sachlich oft unterschiedlichen Positionen, geprägt von gegenseitigem Respekt, großer Kollegialität und der Überzeugung, dass es gemeinsam für alle besser geht. Wir unterstützen uns gegenseitig und geben uns in Zweifelsfragen Orientierung.

8.
Wir unterstützen künftige Generationen von Journalistinnen und Journalisten sowie Quereinsteiger, indem wir ihnen unsere Erfahrungen, unsere Hilfe und unsere zentralen journalistischen Werte nahe bringen.

9.
Wir pflegen, um unsere Ziele zu erreichen, regionale, nationale und internationale Beziehungen mit anderen für uns relevanten Organisationen.

Bad Wörishofen, 07. 10. 2016