Neu an Bord: Ingo Wilhelm

„Vor meinem Fenster hier in Reykjavík kommen die Schneeglöckchen raus. Und das Anfang Januar am 64. Breitengrad. Nach dem wärmsten Dezember seit über 100 Jahren scheint das neue Jahr ebenso mild weitermachen zu wollen wie das alte. Verrückt. Jedenfalls ist nichts mehr wie früher.

Nach dem klassischen Werdegang in den Journalismus über Studium (Sozialwissenschaften) und Volontariat bei der Münchner tz habe ich dort elf Jahre lang das Tagesgeschäft gerockt, im Lokalen und in den Medien, zunächst als Redakteur, dann als Ressortleiter. Meine Herzensgeschichten waren aber schon immer die Reportagen für die Reise.

2003 durfte ich zum ersten Mal nach Island. Wenn ich die gleiche Energie, die ich beim Trekking auf dem Laugavegur verspüre, in der Arbeit freisetzen könnte: Das war ein paar Jahre später der Antrieb, die Hobbys zum Beruf zu machen. Ich entwickelte und etablierte die Draußen-Seite der tz.

2012 wechselte ich zu 4-Seasons, den Kundenmagazinen von Globetrotter Ausrüstung und Transa (Schweiz). Es war klasse, sich jeden Tag mit Outdoor- und Reisestorys zu beschäftigen, mit den eigenen und mit denen der Freien. Die tägliche tz-Produktion gewohnt, übernahm ich die CVD-Rolle. Und im Corporate Publishing ist man nicht nur dem Leser verpflichtet, sondern auch dem Kunden. Die Heftentwicklung mit den Marketing-Abteilungen öffnet den Horizont. Der Journalist als Dienstleister – ich mag den Gedanken.

Und jetzt Island. Eine Auszeit. Oder auch mehr? Zu erzählen gibt es hier jedenfalls genug. Nicht nur vom Klimawandel.“

Das könnte Sie ebenfalls interessieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.