Information & Ethik: „Luxusleben steuerfrei“

Ein Reisefilm ist ein Reisefilm, aber was ist ein Reisefilm?

Von Thomas Radler

Eine Frage begleitet uns in der Jury schon seit vielen Jahren: Was ist eigentlich ein Reisefilm? Oder, präziser auf einzelne Wettbewerbsbeiträge formuliert: Ist das eigentlich noch ein Reisefilm? Parameter wie touristische Nachvollziehbarkeit spielen dabei schon seit Jahren keine Rolle mehr. Für Service-Tipps ist ein Reisefilm schlicht nicht mehr das adäquate Medium, hierfür gibt es Dutzende Seiten im Netz zu allen denkbaren Reise-Arten und Destinationen.

Und doch ist nicht jeder Film ein Reisefilm, nur weil er vielleicht im Ausland produziert worden ist. In diesem Spannungsfeld bewegt sich auch die hochinteressante ZDF-Produktion „Luxusleben steuerfrei – warum so viele Influencer*innen nach Dubai ziehen“ von Malcolm Ohanwe.

Keine Angst vor unbequemen Fragen

Filmemacher Ohanwe hat intensiv vor Ort recherchiert und gibt uns einen Einblick in eine Welt zwischen schönem Social Media-Schein und der harten Realität von Tagelöhnern, die ohne Papiere unter der sengenden Sonne des Emirats um ihr Überleben kämpfen.

Eine große Qualität des Films ist wie Ohanwe sich seinen Protagonisten nähert. So wäre es vermutlich ein Leichtes gewesen, die spärlich bekleideten Instagramerinnen auf Ihren Shootings als klischeehafte Witzfiguren vorzuführen in diese billige erzählerische Falle tappt Ohanwe nicht. Er begegnet seinen Interviewpartnern aus den sehr verschiedenen Welten ohne Vorbehalte, allen gleichermaßen.

Gut montiert verdichtet die Reportage (Kamera: Malcolm Ohanwe, Fatima Mohammed, Schnitt: Ma Raab, Redaktion: Imke Meier, Anja Roth) die Interviews mit dynamisch montierten Sequenzen zu einem Gesamtbild, das nicht vorgibt alle Antworten zu kennen und stattdessen die großen Fragen stellt: Welche Folgen hat der „Insta-Tourismus“ für die Menschen im Land? Und ist den Touristen und Influencern eigentlich bewusst, wer den Preis für ihren Urlaub und ihre Selbstinszenierung zahlt?

Erfrischend in der Präsentation, immer journalistisch sauber und transparent: Das ist zeitgemäßer öffentlich-rechtlicher Fernsehjournalismus wie er sein soll. Dafür gab es den Silber-Preis in der Kategorie „Info & Ethik“.

Malcolm Ohanwe; Foto: Turgut Özgün
Malcolm Ohanwe; Foto: Turgut Özgün

Die Reportage „Luxusleben steuerfrei – warum so viele Influencer*innen nach Dubai ziehen“, aus dem März 2021, gehört zur Reihe #trending des ZDF-auslandsjournals. Sie wurde mit dem Columbus Filmpreis 2021 in Silber in der Kategorie Information & Ethik ausgezeichnet. Mehr zum diesjährigen Filmpreis-Jahrgang und der Arbeit der Jury finden Sie hier.

Wir danken den Sponsoren der Columbus-Filmpreise 2021

Verwandte Artikel:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*