Beste Tourismus-PR: fast alle sind VDRJ Mitglied

Marina Noble

Noble Kommunikation ist die beste Toursmis-PR Agentur. Glückwunsch an unser VDRJ-Mitglied Marina Noble! Zum sechsten Mal in Folge wurde sie und ihr Team von Noble Kommunikation zur Nummer Eins der touristischen PR-Agenturen gewählt. Silber geht an Uschi Liebl PR, die von Rang vier wieder auf ihre „Traditionsposition“ aufgestiegen ist. Neu im Top-Trio ist Angelika Hermann-Meier, aufgestiegen von Rang fünf. Dafür steht dieses Jahr Nina Genböck mit Genböck PR + Consult auf Platz vier. Rang fünf geht an Dorothea Hohn und ihre Global Communication Experts. Zwei Plätze aufwärts ging es für Stromberger PR, die von Rang acht nach sechs aufgestiegen ist. Den siebten Platz verteidigen konnte Angelika Ardelt und Ihre Team von Text & Aktion. Von sechs nach acht ging es für Wilde & Partner PR. Zwei absolute Neueinsteiger stehen auf Platz neun und zehn: das ART Redaktionsteam in Salzburg und Hansmann PR. Glückwunsch!

Neun von zehn Top-Agenturen sind VDRJ Mitglied

Die Jury bewertete ebenfalls das Verkehrsbüro des Jahres. Seit 2004 führt Schweiz Tourismus die Top-Ten-Liste der Verkehrsbüros an. Rang zwei und drei getauscht haben dieses Jahr die Österreich Werbung mit Silber und Tourism Ireland mit Bronze. Auf Rang vier etabliert hat sich Atout France sowie das Spanische Fremdenverkehrsamt auf Rang fünf, dicht verfolgt vom Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern auf Platz sechs. Wieder weiter nach oben ging es für die einzige Fernreisedestination unter den besten zehn Verkehrsbüros – die Canadian Tourism Commission klettert von Platz acht auf sieben. Etwas nach unten ging es für Innovation Norway, das den sechsten mit dem achten Platz getauscht hat. Rang neun belegt weiterhin Visit Britain, sehr knapp verfolgt von der Bayern Tourismus Marketing, dem Neueinsteiger des Jahres.

Auch bei den ausgezeichneten Verkehrsbüros wird die Mehrheit von Mitgliedern der VDRJ geleitet.  Zum Hintergrund: In der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ) sind seit Jahren auch Kolleginnen und Kollegen aus der Tourismus-PR – seien es Agenturen, Pressestellen oder Verkehrsbüros – willkommen. Im Unterschied zu anderen Journalistenorganisationen wurde in der VDRJ aber durch Satzungs-Entscheid eine beispielhafte Transparenz in der Mitgliederstruktur implementiert. Jedes PR-Mitglied wird in einer eigenen Untergruppe für Public Relations öffentlich geführt und genießt nicht das Privileg des passiven Wahlrechts. Ziel der Integration der PR-Experten in eine Journalistenorganisation liegt im direkten Erfahrungsaustausch und dem gemeinsamen Erarbeiten ethischer Grundsätze und abgestimmter Verhaltensregeln. Die Mitglieder des PR-Kreises haben ein beratendes Gastrecht im Erweiterten Vorstand und sind ansonsten völlig in das Vereinsleben integriert.

PR-Kreis Mitglieder im Vereinsleben integriert

Zur Ermittlung der Agentur des Jahres wurden Mitte Dezember 2014 an folgenden Jurorenkreis eine Einladung zur Online-Wahl verschickt (Meldeschluss war der 10. Januar 2015): an alle Reiseredakteure deutscher, österreichischer und Schweizer Tageszeitungen, Fachzeitschriften, Reisezeitschriften, Illustrierten und Magazine, Special-Interest-Magazine, Online-Medien und an die Reiseredakteure von TV- und Hörfunksendungen sowie Freien Reisejournalisten, die im Schwesterbuch Touristik Medien 2014 veröffentlicht waren.

Zur Wahl standen alle Agenturen bzw. Verkehrsbüros, die im vergangenen Jahr mindestens eine Nennung hatten.  An der Agentur-Wahl beteiligt haben sich 196 Juroren – eine absolute Rekordbeteiligung – mit 70 Teilnehmern mehr als im Vorjahr. Sie bewerteten die einzelnen Agenturen nach ihren Stärken in den Bereichen Pressemailings, Beantwortung von Journalistenanfragen, Organisation von Pressekonferenzen und –reisen sowie Kreativität von Themen und Aktionen. An der Verkehrsbüro-Wahl haben sich 156 Juroren beteiligt, ebenfalls eine Rekordbeteiligung. Hier wurde nach den  Stärken in den Bereichen Gebietskenntnis, Pressemailings, Beantwortung von Journalistenanfragen, Organisation von Pressekonferenzen und –reisen gefragt. Die vergebenen Punkte wurden addiert und auf eine Zehner-Skala normiert. Im Buch und unter www.touristikpr.de finden Sie die spannenden Einzelwertungen – wer hat wo gepunktet, wer wo verloren?

Das Handbuch Touristik PR 2015 wird auch in diesem Jahr von der Touristik PR und Medien GbR gemeinsam mit dem Fremdenverkehrsbüro von Teneriffa (Turismo de Tenerife) herausgegeben. In bewährter Form bietet es auf 360 Seiten  kompakte Informationen zu mehr als 2500 Unternehmen in der Reisebranche, ihren Pressestellen, deren Leistungen sowie beauftragten PR-Agenturen.

Das Schwesterbuch Touristik Medien, das zum dritten Mal gemeinsam mit Color Line herausgegeben wird, listet auf rund 300 Seiten kompetent alle Reiseredakteure bei Tageszeitungen, Zeitschriften, Fachpresse, TV- und Hörfunksendern sowie Online-Medien in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie rund 270 freie Reisejournalisten samt den Redaktionen, für die sie tätig sind. Die aktuelle Ausgabe 2015 enthält außerdem erstmals mehr als 180 Reiseblogs.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*