Pro und kontra Türkei: Wer hat Recht?

Hüseyin Baraner

Jürgen Drensek hat mit seinem viel beachteten Leitartikel im Columbus Online Magazin ein breites Echo hervorgerufen, darunter neben viel Zustimmung natürlich auch kritische Stimmen. „Ich sehe generell keinen Dissenz zwischen mir und Herrn Baraner. Die Türkei ist ein wichtiges Urlaubsziel und hat viele Jahre gutes Gastgebertum hinter sich. Dennoch ist die momentane Situation verstörend“, erklärte der VDRJ Ehrenpräsident auf Nachfrage. „Die Branche zeigt sehr wohl Solidarität, aber man darf in Sicherheits-Fragen nicht mit unterschiedlichem Maß messen. Deshalb auch mein Hinweis auf Tunesien und Ägypten. Ich möchte derzeit nicht in der Haut von Expedienten stecken, vor denen eine Reise-unerfahrene Familie sitzt, die nicht weiß, ob die türkische Riviera sicher für sie ist oder nicht“, ergänzte Drensek.

Der türkische Touristiker Hüseyin Baraner, Gründer der Aktionsplattform TYHP, ist unserer Bitte nachgekommen und hat freundlicherweise Stellung zu Jürgen Drenseks Kommentar genommen.

Lieber Herr Drensek, ich habe Ihren Kommentar mit großem Interesse gelesen.

Wir kennen uns ja aus den früheren Jahren, und ich habe Ihre Interviews immer sehr aufmerksam verfolgt und mich dann später auch sehr gefreut, als wir uns bei verschiedenen Anlässen in Marokko und in der Türkei kennengelernt haben.

Wie Sie wissen, versuchen wir Top-Touristiker eigentlich immer, uns von der großen Politik fern zu halten, aber zur Zeit können wir uns vor der Politik kaum retten, sie heftet sich wie eine Klette an uns, uns wir bekommen sie aus unserem Arbeitsfeld nicht mehr weg.

Nach dem Zweiten Weltkrieg haben wir die Welt mit ihren Kulturschätzen und wunderschönen Landschaften, mit ihren Sprachen, ihrer Musik und ihren Köstlichkeiten, aber auch dem von uns immer herbeigesehnten schönen Klima voll und ganz genossen. Wir waren als Touristiker glücklich, die Menschen verschiedener Kulturen zusammenzubringen und in einer Branche Geld zu verdienen, in der sich die Menschen wohlfühlen, Freundschaften schließen und einander besser kennenlernen. […]

Die ausführliche Antwort von Hüseyin Barner auf Jürgen Drenseks Leitartikel lesen Sie hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*