Petra Hedorfer bekommt Columbus-Ehrenpreis 2018

Die Mitgliederversammlung der VDRJ hat die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Zentrale für Tourismus, Petra Hedorfer, zur Trägerin des Columbus-Ehrenpreis 2018 gewählt.

Petra Hedorfer, DZT, © ITB

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstand der Deutschen Zentrale für Tourismus und VDRJ Columbus Ehrenpreisträgerin 2018 © DZT

Petra Hedorfer repräsentiert den Deutschland-Tourismus im Ausland. Als Vorsitzende des Vorstandes der DZT verantwortet sie seit 2003 das Marketing für das Reiseland Deutschland im In- und Ausland. Bereits seit 1998 ist sie für die DZT tätig. „Um als Frau in die Führungsriege einzurücken, müssen zunächst Männer davon überzeugt werden, dass die Bewerberin die richtige Wahl ist. Das gelingt in der Regel nicht mit vordergründigem Feminismus, der Frauen und Männer gleichschaltet, auch nicht mit einer Quote, sehr wohl aber mit fachlicher Kompetenz und Durchsetzungsvermögen.“, betonte sie einmal im Interview mit der fvw.

Erfolg als Schützenhilfe für DZT

Man möchte hinzufügen, dass auch der Erfolg eine gute Schützenhilfe ist. Erfolge im Marketing für den Deutschland-Tourismus, hat sie in 14 Jahren, reichlich gesammelt. Kam die DZT, bei Hedorfers Start, eher traditionell und auch durchaus altmodisch daher, so hat sie die Organisation ganz schnell fit gemacht für die Gegenwart und Zukunft.

„Kalt, teuer und erlebnisarm“ – so lautete 1997 noch die Überschrift in der jährlichen Tourismusanalyse des Hamburger Freizeit-Forschungsinstituts. Heute hat Deutschland, mit über 50 Millionen Gäste-Ankünften im Jahr, Frankreich weit überholt und liegt hinter Spanien auf Platz zwei der populärsten europäischen Reiseländer. Aktionen wie „Zu Gast bei Freunden“ zur Fußball-WM 2006 haben den Imagewandel des Deutschland-Tourismus eingeleitet. Eine Aktion, die Petra Hedorfer verantwortet hat.

Sie ist deshalb prädestiniert für den VDRJ-Ehrenpreis, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Personen auszuzeichnen, die sich in besonderer Weise für den Tourismus eingesetzt haben.

Noch am Sonnabend hat sich Petra Hedorfer für die Auszeichnung bedankt. Sie „freue sich sehr über die Auszeichnung. Besten Dank für die Wertschätzung an alle VDRJ Mitglieder“, so Hedorfer in einer spontanen, ersten Stellungnahme an den ersten Vorsitzenden und Sprecher der VDRJ, Rüdiger Edelmann.

VDRJ verleiht Columbus-Ehrenpreis seit 1975

Die VDRJ hatte auf ihrer Jahreshauptversammlung 1975 beschlossen, einen Preis für hervorragende Verdienste um den Tourismus zu stiften. Er wird alljährlich an Persönlichkeiten oder Institutionen verliehen, die sich in besonderer Weise für den Tourismus eingesetzt haben. Die Entscheidung über die Verleihung trifft die Mitgliederversammlung der VDRJ.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.