Feiner: Thomas Cook Signature

Deutschland ist ein Volk der Urlaubsmacher. Und entgegen der gefühlten Verunsicherung gerade in jüngster Zeit durch die politische Weltlage, den Terrorismus oder wirtschaftliche Bedrängnisse bleibt der Reisemarkt geradezu erstaunlich stabil. Immer so um die 60 Millionen Reisen im preislich ausgewogenen Volumenmarkt werden gezählt. Mal ein Jahr ein kleiner Ausschlag nach unten oder oben. Aber im Prinzip ist der Non-Premium-Markt eine feste Größe, auf die man bauen kann. Innerhalb der Destinationen gibt es zwar starke Verschiebungen, wie gerade, aber gereist wird trotzdem.
Jetzt wird es aber interessant. Oben drauf gibt es noch das Premium-Segment für die etwas besser Verdienenden. Das fing 2003 mit etwa fünf Millionen Reisen an und steht mittlerweile bei zirka 12 Millionen Reisen. 2019 dürften es 14 Millionen luxuriöser angehauchte Urlaube sein. Das heisst, seit vielen Jahren entwickelt sich der Premium Markt viel besser als die eher einfachere Pauschalreise. Durchschnittlich  7% von Jahr zu Jahr mehr. Kein Wunder, dass Stefanie Berk für Thomas Cook nun den Zusatz „Signature“ und „Finest Collection“ reaktiviert hat, wie sie gleich im Reiseradio-Gespräch erklärt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.