Neu An Bord: Christiane Flechtner

Christiane Flechtner
Christiane Flechtner

„The earth has music for those, who listen“ – zuzuhören und eben genau das, worum es eigentlich geht, warum man hier auf diesem Planeten ist, ein wenig flüstern zu hören, ist jeden Tag aufs Neue mein Ziel.

„not all, who wander, are lost“ – sich treiben zu lassen, die Welt sehen, und dort die Momente in sich einsaugen, die plötzlich auftauchen. Ob Afrika oder Asien, Russland oder Europa, Neuseeland oder Australien, ich bin weit gereist und habe mich nie „lost“ gefühlt, sondern war immer zu der Zeit genau am richtigen Ort.

Und dann packt mich wieder das Fernweh, und ich muss wieder weg. Warum? Weil es so viele Wunder auf dieser Erde gibt, die meinen Horizont erweitern, mich bereichern, mich einerseits wachsen lassen, aber mich auch gleichzeitig ehrfürchtig innehalten lassen ob der Komplexität und Perfektion dieser Welt – über und unter Wasser und in der Luft.

Die Welt ist spannend, unendlich komplex und facettenreich – und so ist auch meine Arbeit. Ob als Reisefotografin oder Wildtierfotografin unterwegs oder Reportagen schreibend zu Hause. Ob im schicken Anzug zur Hochzeitsfotografie, als Journalistin im S-Bahnwerk oder in Wanderschuhen und praktischer Kleidung bei einer Tierrettung – ich bin flexibel und vielseitig im Einsatz.

Und bei mir erhalten Redaktionen oder andere Kunden alles aus einer Hand – Text und Bild perfekt aufeinander abgestimmt.

„Es gibt Dinge, die Du mit den Augen nicht sehen kannst,

mit den Händen nicht greifen…

– sie müssen brennen in Dir!“

Und so mache ich mich immer wieder auf, um Neues zu erfahren und wieder erstaunt und atemlos zu sein…

Denn es sind eben nicht die Momente bedeutsam, in denen man ein- und ausatmet, sondern die Momente, in denen man atemlos ist…

Wege entstehen eben dadurch, dass man sie geht….

In diesem Sinne freue ich mich auf gute Zusammenarbeit

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*