VDRJ Columbus Ehrenpreis 2009: Professor Karl Born

Ehrenpreis 2009 Karl Born

Von Deutschen kommen die lächerlichsten Beschwerden“,

verriet er am 29. Juli 2011 dem Spiegel und wird noch nicht einmal rot dabei. Denn er muss ja wissen. Er darf alles sagen und sich jeden – wirklich jeden (!) der Reisebranche vorknöpfen. Er ist nicht nur ein Querdenker. Auch Querkopf wäre viel zu kurz gesprungen. Enfant Terrible der Branche? Dazu sind seine Anliegen viel zu ernst, seine Sprache viel zu pointiert, seine Bemerkungen viel zu bissig.

Professor Karl Born, Urgestein und Vater der deutschen Pauschalreise und der Erfinder der Geld-zurück-Garantie, mischt seit über 40 Jahren in der Reisebranche mit und diese mit unkonventionellen Denkansätzen und Konzepten kräftig auf. Viele seiner Brancheninnovationen hat zuerst die TUI umgesetzt. Dort war Karl Born lange Jahre der Vorsitzende der Geschäftsführung. Er ist einer der wenigen in dieser eitlen, sich zuweilen gerne selbst feiernden Branche, der sich nicht den Mund verbieten lässt – und gleichwohl gerne über sich selbst lachen kann.

In der Tourismuswirtschaft ist Karl Bornnt für die seit 2001 wöchentlich auf seiner Website http://www.Karl-Born.de und als Newsletter veröffentlichte Kolumne „Borns Bissige Bemerkungen“. Die „BBBs“ sind das erste touristische B2B-Blog, lange bevor der Begriff „Weblog“ einer breiten Masse bekannt wurde. Auf Grund des überragenden Zuspruchs der „BBBs“ kann der wortgewandte Professor seit Dezember 2009 auch für Auftritte unter dem Thema „Borns Bissige Bemerkungen LIVE“ engagiert werden.

Als einer der meistzitierten Tourismusexperten gehört Karl Born heute dem Aufsichtsrat der Dorint GmbH in Köln, dem Aufsichtsrat der Firma Ameropa GmbH in Bad Homburg sowie dem Aufsichtsrat der DSR Hotel Gruppe, Rostock an. Er ist Mitglied im Studienkreis für Tourismus, Ammerland und ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT). Im Deutschen Reiseverband sitzt er im Ausschuss „Berufsaus- und fortbildung“. Er ist darüber hinaus Vorsitzender der Jury für die Verleihung des Willy Scharnow-Preises und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat TINTKO (Team für Internationale Touristische Kommunikation). Außerdem gehört er dem Beirat der Reiseschiedsstelle in Bonn sowie dem wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) an.

Heute tritt Karl Born neben seiner Hochschultätigkeit an der Hochschule Harz in Wernigerode als Referent auf Verbandstagungen und Führungskräftetagungen verschiedener Firmen zu allen touristischen Themen auf. Seine Vorträge zu generellen Themen außerhalb des Tourismus wie Kundenorientierung, Beschwerdemanagement, Krisenmanagement außerhalb des Tourismus, zu denen er oft engagiert wird, bieten noch immer Zündstoff für Diskussionen.

Im März 2009 hat die Vereinigung Deutscher Reisejournalisten Prof. Karl Born den Columbus-Ehrenpreis für dessen besondere Verdienste um den Tourismus verliehen.

Kontakt:

Prof. Karl Born
Friedrichstraße 57-59
38855 Wernigerode
Telefon: 03943 – 65 92 47
mobile: 0170 – 3 12 09 24
www.karl-born.de
feedback@karl-born.de