Silber: Bester Schnitt 2015

„Schmidt Max und das Glück am Haken“

 (Bayerischer Rundfunk / Freizeit)

Viel Neues also aber auch einiges Bekanntes konnte die Jury dieses Jahr begeistern. Ganz vorne mit dabei wieder . Charmant wie eigentlich immer ging die filmische Reise von Max Schmidt alias Schmidt Max vom bayrischen Rundfunk dieses Mal zum Lachsfischen nach Irland. Es ist diese typische Schmidt Max-Mischung: Fantasievoll erzählte und gut recherchierte Geschichten mit einer Vielzahl liebevoll gestalteter Regieeinfälle, literarische Zitate, verschachtelte Erzählebenen, pointiert eingesetzte Musik, dazu elegant subkutan eingeflochtene touristische Informationen – das hätte alles eine ziemlich chaotische Mischung werden können. Dass dem nicht so ist, ist vor allem auch das Werk von Cutterin Ines Seiter, die ihr Material souverän im Griff hat. In Zusammenarbeit mit Autor Frank Meißner und Regisseur André Goerschel entsteht so zum bereits wiederholten Mal in der renommierten freizeit-Redaktion des BR eine filmische Blaupause wie unterhaltsam Reisefilme mit regionalem Zungenschlag sein können. Dafür gab es den silbernen Columbus in der Kategorie Schnitt.

Redaktion: Frank Meißner, Herbert Stiglmaier

Regie: André Goerschel

Kamera: Benedikt Preisinger

Autor: Frank Meißner

Schnitt: Ines Seiter