VDRJ Columbus Ehrenpreis

Die Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ) hatte auf ihrer Jahreshauptversammlung 1975 beschlossen, einen Preis für hervorragende Verdienste um den Tourismus zu stiften. Er wird alljährlich an Persönlichkeiten oder Institutionen verliehen, die sich in besonderer Weise für den Tourismus eingesetzt haben. Die Entscheidung über die Verleihung trifft die Mitgliederversammlung der VDRJ.

Beim Columbus-Ehrenpreis handelt es sich um eine Nachbildung aus Bronze des vermutlich ältesten Wagenrads der Geschichte.

Die verkleinerte und stilisierte Nachbildung in Bronze wurde von dem Frankfurter Bildhauer Willi Schmidt, Dozent für Technologie an der Staatlichen Hochschule für bildende Künste, geschaffen. Sie soll auf die revolutionäre Erfindung der Menschheit verweisen: das Rad als Symbol für Reisen und Verkehr.

Das Originalvorbild wurde im Federsee bei Bad Buchau gefunden und stammt aus dem 6. Jahrhundert vor Christus. Das Rad hat einen Durchmesser von 78 Zentimeter und ist in vier Teilen gearbeitet: drei Planken der Scheibe und einer eingesteckten Nabe. Dazwischen befinden sich halbmondförmige Durchbrüche, die vielleicht zu praktischen Zwecken dienten.

Die VDRJ-Preisträger

2017: MdB Markus Tressel, Bündnis 90 / Die GRÜNEN

2016: Konsul Horst Rahe, Tourismus-Pionier

2015: Prof. Dr. Harald Zeiss, TUI Nachhaltigkeitsmanager,

2014: Reiner Meutsch, Fly & Help

2013: Klaus Laepple, DRV und BTW Ehrenpräsident

2012: Bettina und Björn Bernadotte, Gräfin und Graf von Mainau

2011: Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunfts-Trendforscher

2010: Prof. Dr. Karl Ganser, Raumplaner, Ruhrgebiets-Entwickler

2009: Prof. Karl Born, Tourismus-Manager, Hochschullehrer und Querdenker

2008: Peter-Mario Kubsch, Studiosus

2007: Reinhold Messner, Bergsteiger, Extremsportler, Museumsbesitzer

2006: Dr. Helmut Jäger, Tropeninstitut Hamburg

2005: Dr. Wolfgang Isenberg, Thomas-Morus Akademie Bensberg

2004: Heinz Fuchs, Tourism Watch

2003: Hans Engberding, Lernidee-Erlebnisreisen

2002: Hans Höffmann, Jugendreise-Veranstalter

2001: Gesine Skrzepski, Initiatorin der Arbeitsgemeinschaft Rügener Heilkreide

2000: Armin Vielhaber,  Herausgeber der SympathieMagazine

1999: Werner Gößmann und Hans Kreiter, Reha-Berater

1998: Friedensreich Hundertwasser, Künstler, und Robert Rogner, Bauunternehmer

1997: Peter Zimmer, Umwelt- und Tourismus-Berater

1996: Wolf Michael Iwand, TUI-Umweltberater

1995: Horst von Xylander, Pionier der Radtourismus

1994: Klemens Unger, Direktor des Fremdenverkehrsverbands Ostbayern

1993: Jaime Cladera, Tourismusminister der Balearen

1992: Brigitte Gayler, Studienkreis für Tourismus

1991: Beate Serrano, DRV-Ausschuss „Umwelt und Kultur“

1990: Celik Gülersoy, Kunsthistoriker und Schriftsteller

1989: Barbara Richter und Renate Drescher, Pioniere für Gesundheitstourismus

1988: Hans Glauber, Gründer der Toblacher Gespräche

1987: Die ADAC-Stauberater

1986: Abt Chrysostomos Giener

1985: Dr. Manfred Busche, ITB-Geschäftsführer

1984: Pierre Racine, Entwickler des Languedoc-Roussillon

1983: Hannes Gasser

1982: Heinz Hahn, Geschäftsführer des Studienkreises für Tourismus

1981: Josef Staribacher

1980: Freddie Laker, Pionier für preiswertes Fliegen

1979: Ilse Wolff, Verkehrsdirektorin Berlin

1978: César Manrique, spanischer Künstler und Tourismusentwickler

1977: Prof. Dr. Jost Krippendorf, Tourismusforscher

1976: Dr. Hans Friderichs, FDP, Bundeswirtschaftsminister