Neu an Bord: Astrid Därr

Astrid Därr
Astrid Därr

Meine Eltern legten mir die Reise- und Abenteuerlust in die Wiege: Sie nahmen mich ab dem ersten Lebensjahr auf Geländewagentouren kreuz und quer durch Afrika mit. Fremden Kulturen und Menschen zu begegnen, der wilden Natur ausgesetzt zu sein, jeden Tag vor neuen Herausforderungen zu stehen – das alles war für mich schon als Kind Normalität. Mit 17 Jahren reiste ich im Rahmen eines Schüleraustauschs zum ersten Mal selbstständig mit dem Rucksack durch Australien, der letzte Kontinent, den ich bis dahin noch nicht besucht hatte. Während des Studiums an der TU München (Geografie, Tourismus, Zoologie) folgten ein Praktikum in einem Regenwaldreservat in Ecuador, ein Auslandssemester in Singapur und ein Forschungsaufenthalt in Marokko für meine Diplomarbeit. Das Reisefieber war nicht zu stillen und so streifte ich in den Semesterferien für mehrere Monate mit dem Auto und dem Rucksack durch Asien und Afrika.

Erste Erfahrungen im (reise-)journalistischen Handwerk sammelte ich, indem ich schon während des Studiums an Afrika-Reiseführern als Autorin mitwirkte, beim Bayerischen Rundfunk (Hörfunk und Fernsehen) hospitierte und als Redakteurin für den Polyglott und Bruckmann Verlag arbeitete.

Nach Abschluss des Studiums 2004 war ein Leben ohne Schreiben und Reisen für mich schon nicht mehr vorstellbar. In den letzten 15 Jahren verfasste ich als freie Reise- und Bergjournalistin mehr als zehn Reisebücher (vorwiegend über Marokko und das südliche Afrika) in verschiedenen Verlagen. Zudem schreibe ich regelmäßig für diverse Magazine, u.a. Abenteuer&Reisen, Bergsteiger, ALPIN, Terra, 360° Afrika, Süd-Afrika Magazin und Tauchen. Als leidenschaftliche Outdoorsportlerin und Naturliebhaberin konzentriere ich mich auf die Themenschwerpunkte Outdoor & Abenteuer, Bergsport, Tauchen, Wildlife & Naturschutz. Privat tingele ich zwischen den Recherche- und Pressereisen mit meinem alten Toyota Land Cruiser, mit dem ich zwölf Jahre lang in Afrika unterwegs war, nun regelmäßig durch Südamerika. An Themenideen mangelt es mir daher nie…

Nach vielen Jahren journalistischer Arbeit allein an meinem Laptop auf Reisen oder im stillen Kämmerlein daheim freue ich mich sehr auf den Austausch und das Netzwerken mit den Mitgliedern der VDRJ!

Im Netz: http://www.daerr.net

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*