Gold: Bester Reisebeitrag im Radio, Tilo Wagner, Deutschlandradio

„Denn sie wissen, was sie tun“

Tilo Wagner

„Der Schatten hat mich überholt – und er wurde hörbar.“ Der das sagt, ist jugendlicher Wellenreiter und Nachfahre einer über viele Generationen hinweg hart arbeitenden Fischereifamilie im Norden Portugals. Eine scheinbar alltägliche Geschichte vom Schicksal einer aussterbenden Industrie, vom Wandel eines Fischerdorfes zum touristischen Highlight; Wie oft hat man solche Geschichten schon gehört und sich nach wenigen Minuten gelangweilt abgewandt. Nicht so bei Tilo Wagners Reportage aus dem portugiesischen Nazaré. Er verwebt die Geschichten seiner Gesprächspartner zu einer stimmigen und atmosphärisch wertvollen Klammer, die den beinahe Untergang und die erneute Blüte einer Kleinstadt als präsentes und prägnantes Hörstück einordnet und vorantreibt. Ein Portrait von Stadt und Menschen, von Einheimischen und Touristen, das zeigt, wie sehr sich die Schicksale und Geschichten der Menschen in Nazaré bei allen Gegensätzen ähneln. Die Fischer haben die Wellen gescheut, zu oft waren Tod und Verderben mit ihnen verbunden. Die Jungen suchen sie und warten auf „Big Mama“, die Königin der Wellen. Tilo Wagner zollt der portugiesischen, immer ein kleines bisschen Trauer tragenden Seele völlig frei von kitschigen Klischees und ohne einen einzigen Takt Fado Respekt. Das andauernde Rauschen des Ortes an der Westküste des Landes hat Wagner in seinen unterschiedlichsten Nuancen eingefangen. So hat diese klassische Reportage die Jury gefesselt und wurde von ihr mit dem Goldenen Columbus Radiopreis für die beste Hörfunk-Reisereportage des Jahres 2015 ausgezeichnet.

 

Tauchen Sie ein, in die faszinierende Welt der Wellenreiter von Nazaré: