Silber für die Langform: Moritz Metz, Deutschlandradio

Der letzte Nachtzug nach Paris

Moritz Metz

In seiner Reportage hat der Autor Moritz Metz Gestalten und Geschichten einer Nachtzugfahrt von Berlin nach Paris gesucht, gefunden und in einem eleganten Feature verarbeitet. Das sehr schöne Hörstück wurde durchdacht komponiert und von Metz sehr spannend aufbereitet. Die teilweise skurrilen, teilweise nachdenklich stimmenden Begegnungen im Zug hat Moritz Metz in einem äußerst gelungenen Mix aus spannender Live-Reportage und passenden Off-Texten wunderbar herausgearbeitet. Dadurch wird diese im Deutschlandradio Kultur gesendete Reportage nicht nur zu einem überaus fesselnden und atmosphärisch dichten Stück über die letzte Fahrt eines Nachtzuges zwischen beiden Hauptstädten. Sie wird darüber hinaus zu einer atmosphärisch dichten Geschichte über das Reisen im Allgemeinen und mit der Bahn im Speziellen. Metz’ teilweise fein ziselierte und mit vielen Informationen gespickte Sprache gibt sich auch kritisch. So zum Beispiel zur Verkehrspolitik der Bahn, ohne jedoch in das vermeintlich populäre Bahn-Bashing einzusteigen. Für diese solide produzierte Reportage verleiht die VDRJ Moritz Metz den silbernen Columbus Radiopreis 2014 in der Kategorie „Lang“.

Hier können Sie akustisch mit dem letzten Nachtzug nach Paris reisen…