Silber für die Kurzform: Christine Hamel, BR

Stalins Datscha in Sotchi

Christine Hamel

Die Reportage von Christine Hamel auf „Bayern 2“ ist keine klassische Reisereportage. Wer will schon freiwillig Stalins Datscha in Sotchi besuchen. Man hat schon viel über den russischen Diktator gehört. Und man glaubt, das meiste bereits zu wissen. Und dennoch gelingt Christine Hamel die große Kunst, ihre Hörer einfühlsam, sensibel und ohne unnötiges Pathos in eine Welt zu entführen, in der Stalin noch heute verehrt wird. Mit sehr viel Wortwitz und einer unglaublich eleganten Sprache schafft Christine Hamel es, bereits im Einstieg Stalins Ambivalenz aufzuzeigen. Oder wussten Sie etwa, dass der russische Diktator im Privatkino bei amerikanischen Komödien Entspannung suchte? Der Heldenverehrung, die Christine Hamel entgegenschlug, ist sie mit einfachen wie effektiven Mitten entgegengetreten. Sie schafft es, Kino im Kopf zu produzieren. Detailreich und spannend bewegt sich die Autorin in einem Spannungsfeld, dass sie in jeder Minute ihres Beitrages dazu nutzt, anspruchsvolles Radio zu realisieren. Für diese informative und spannende Reportage verleiht die VDRJ Christine Hamel den silbernen Columbus Radiopreis 2014 in der Kategorie „kurz“.

Hier hören Sie Christine Hamels Reportage: